INFORMATIONEN ZUR BALLONFAHRT

Eine Ballonfahrt ist ein unvergessliches und besonders AIRlebnis.

Da nur der Wind die Richtung bestimmt , ist jede Ballonfahrt einzigartig. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten zur Wetter- und Windberatung weiß der Pilot nur ungefähr, wohin die Reise geht. Der Landeplatz kann also nicht vorab genau bestimmt werden. Aber das ist ja auch das Faszinierende, da in unserem Leben sonst alles in starren Abläufen und Regelmäßigkeiten verläuft.

Der Pilot wählt nach genauem Studium der Wind- und Wettervorhersagen einen geeigneten Startplatz aus, um am Ende der Ballonfahrt freie Landeflächen oder Wiesen vorzufinden.

Ist das Wetter geeignet, treffen wir uns in der Regel an der Schützenhalle (Ostfeld 5) in der Ortsmitte von 59872 Meschede- Grevenstein. Dort können Sie Ihr Fahrzeug parken und wir fahren gemeinsam mit unserem Fahrzeug zur Startwiese. Sind wir am Startplatz angekommen, weist Sie der Pilot in die Abläufe des Ballonaufrüstens und in die Verhaltensweisen ein. Gemeinsam bauen wir dann den Ballon auf und wenn dieser startbreit ist , heißt es: " Bitte einsteigen und nur noch genießen".

Langsam hebt der Ballon durch das Erhitzen der Luft in der Ballonhülle ab und gewinnt immer mehr an Höhe. 

Sie werden sich ganz schnell an die Höhe gewöhnen und die tolle 360° Rundumsicht genießen. 

Es ist nicht möglich, einen Ballon direkt zu steuern.  Mit dem Propangasbrenner wird der Ballon von Zeit zu Zeit während der Fahrt erhitzt, wodurch der Ballon steigt. Durch langsames Abkühlen der Luft beginnt der Ballon wieder zu sinken. Der Doppelbrenner hat zwei von einander getrennte Heizsysteme. Unsere Ballonhülle hat ein Volumen von 4250 m³ und eine Höhe von 28 m. Die Hülle des Heißluftballons besteht aus Nylongewebe mit einer PUR-Beschichtung. Der Korb ist aus Weiden geflochten, er ist äußerst flexibel und dämpft Stöße bei der Landung optimal ab. 

Ballonfahrten sind, mit Einschränkungen in den Wintermonaten, grundsätzlich  bei geeigneten Wetterbedingungen ganzjährig möglich. Der Wind ist dabei ein wichtiges Kriterium. Durch die starke Thermik tagsüber in den Sommermonaten können Ballonfahrten nur morgens mit Sonnenaufgang oder abends ca. 3 Stunden vor Sonnenuntergang durchgeführt werden.

Zu jedem Ballonteam gehört ein Verfolger mit Fahrzeug und Ballonanhänger. Dieser hält Funk- und Sichtkontakt zum Ballon und bringt Sie nach der Landung und anschließender  Ballonfahrertaufe  zum Treffpunkt  zurück. Möchten Ihre Angehörigen und Freunde die Ballonfahrt begleiten, können Sie sich gerne dem Verfolgerfahrzeug anschließen.

 

Wir sind ein staatlich geprüftes Luftfahrtunternehmen  mit Zulassungsnummer  NRW 226 und unterliegen damit strengen jährlichen Prüfverfahren für Pilot, Ballon und Ausrüstung .

 

GLÜCK  AB   und   GUT  LAND

wünscht  Ihr Sauerlandballonteam,  

Sylvia  &  Bernhard  Reinelt